Hegegemeinschaft "Billenhäger Einstand"

Entsprechend der Satzung der Hegegemeinschaft ist die Erlegung von Rotwild zu melden:


§ 9 Körperlicher Nachweis des Abschusses und Trophäenschau

(1) Der körperliche Nachweis des Abschusses bei den Wildarten Rotwild erfolgt durch Vorzeigen des erlegten Wildes (ganzes Stück oder Haupt) bei vom Vorstand dafür benannten, sachverständigen und ortsansässigen Jägern.

Hinweis: Aus Sicht fleischhygienerechtlicher Vorschriften ist es nicht sinnvoll, den Wildkörper für den körperlichen Nachweis über längere Strecken zu transportieren.

 

Die Meldung hat innerhalb von 24 Stunden telefonisch zu erfolgen und es ist ein Protokoll der Erlegung zu erstellen. Die zur Abnahme berechtigten Mitglieder der Hegegemeinschaft sind:

 
 
Name Anschrift Telefonnummern/ Email

 Ulrich Hinz

 Im Wald 1, 18190 Sanitz, OT Groß Freienholz
 038209 383, 0160 97650300
 uhinz.frh(at)gmail.com

 Sörn Puchmüller

 Im Wald 3, 18190 Sanitz
 038209 82360, 0171 4845953
 soern.puchmüller(at)gmx.de

 Uwe Ullrich

 Zuckerfabrik 3, 18195 Tessin

 038205 80064, 0172 3050172
 uweullrich44(at)hotmail.com

 Rainer Oppermann

 Rostocker Chaussee 16, 18195 Tessin 

 038205 12800, 0171 6437594
 austoffhandel-tessin(at)t-online.de

 Tobias Tietze

 Sanitzer Straße 18, 18337 Marlow, OT Gresenhorst

 0173 3002261
 tobias.tietze(at)lfoa-mv.de

 Benedikt Schneebecke

 Rostocker Straße 5, 18337 Marlow, OT Alt Steinhorst
 038224 44081, 0170 9007206
 b.galle-schneebecke(at)gmx.de

 Jürgen Harnack

 Große Teichstraße 23, 18337 Marlow
 038221 80145, 0151 50661041
 heike.harnack(at)web.de

 Stefan Schmidt

 Marlower Str. 7, 18334 Wöpkendorf
 038228 254, 0151 46688780
 s.schmidt(at)koelzow-hirschgarten.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

Die Protokolle der Erlegung sind sofort an unseren Wildbewirtschafter Tobias Tietze zu senden:

Tobias Tietze, Sanitzer Str. 18, 18337 Marlow, oder per Mail an tobias.tietze(at)lfoa-mv.de zu senden.

Beschlüsse der Mitgliederversammlung vom 15.03.2007:
(1) Meldet ein Mitglied den Abschuss eines Stückes Rotwild nicht innerhalb von 24 h dem Wildbewirtschafter, so meldet die Hegegemeinschaft dieses Versäumnis nach bekannt werden der unteren Jagdbehörde. Diese kann die Meldung einschl. des körperlichen Nachweises anordnen.
(2) Den Abschuss von einem Stück Rotwild meldet das Mitglied innerhalb von 24 h dem Wildbewirtschafter. Im Falle der Abwesenheit erfolgt die Meldung an den Vorsitzenden der HG. Grundlage der Meldung bildet das Protokoll des Abnahmeberechtigten. Das Protokoll wird dann unverzüglich dem Wildbewirtschafter oder dem Vorsitzenden zugestellt. Vor größeren Gesellschaftsjagden erkundigt sich das Mitglied über den Stand der Abschussplanerfüllung.

Hegegemeinschaft "Billenhäger Einstand" ; Vorsitzender: Sörn Puchmüller ; Sitz: Groß Freienholz im Wald 3, 18190 Sanitz ; Fon:038209 82360 ; Bankverbindung: OSPA Rostock IBAN: DE08 1305 0000 0430 0102 30, BiC: NOLADE21ROS